Siedlungsentwicklung Umnutzung des Bereichs Obere Koogstraße / Brunsbütteler Straße

Die Belebung des Innenbereichs um die Obere Koogstraße / Brunsbütteler Straße soll durch die Erstellung eines Rahmenplans unterstützt und geregelt werden. Über einen breit angelegten Beteiligungsprozess werden die Bewohner und Eigentümer im Planungsprozess mitgenommen. Die Ergebnisse einer Planungswerkstatt zeigen, dass ein breites Bewusstsein bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen besteht, die Chancen und Potenziale des Gebietes zukünftig gezielt zu nutzen.

Gemeinsame Lösungs- und Handlungsansätze zum Thema Innenentwicklung entwickeln

Eigentümerbefragung und Szenariendiskussion

Der Bereich rund um die Obere Koogstraße hat mit Problemen zu kämpfen: Leerstände, zu wenig Parkraum, hohes Verkehrsaufkommen mit entsprechenden Lärm-emissionen, teilweise Gebäude in schlechtem Zustand prägen das Gebiet. Die persönliche Eigentümerbefragung, bei der ca. die Hälfte der Eigentümer erreicht werden konnte, bestätigt diese Probleme.  Mehr im Vordergrund standen jedoch die positiven Merkmale:  die zentrale Lage, die Nähe zu Hafen und Freiräumen sowie zur Nahversorgung spielen für die Befragten eine große Rolle. Die positive Wahrnehmung spiegelt sich auch in der überwiegend sehr langen Wohndauer wieder.

Auf der Planungswerkstatt am 14. März 2015 wurden die Ergebnisse der Befragung präsentiert. Im Fokus der Veranstaltung stand vor allem die Diskussion der vom Gutachterteam entworfenen Szenarien: Im Herzen von Brunsbüttel: Mittenmang und doch ruhig - ein attraktives Wohnquartier für ältere Menschen – und Brunsbüttelhafen: Hier zieht es Familien und Touristen hin! Mit großem Engagement erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Entwürfe. Eines der wichtigsten Ergebnisse ist der Wunsch nach einem Kreisverkehr zur Beruhigung der Kreuzung. Nach dem Ergebnis des eingebundenen Verkehrsgutachters ist eine Realisierung möglich.

Die Ergebnisse der Planungswerkstatt werden derzeit in thematischen Arbeitskreisen vertieft und bilden die Grundlage für den Rahmenplanentwurf, der auf einer öffentlichen Veranstaltung im September allen Beteiligten präsentiert wird.

(Für weitere Informationen folgen sie bitte diesem Link)

Daten & Fakten

Ziel: Erstellung eines Rahmenplans

Laufzeit: August 2014 – Oktober 2015

Träger: Stadt Brunsbüttel, Fachbereich III

Kontakt Ansprechpartner:

Astrid Gasse
Von- Humboldt- Platz 9
25541 Brunsbüttel
Tel. 04852/391/253
Astrid.Gasse@stadt-brunsbuettel.de

Christina März
Von- Humboldt- Platz 9
25541 Brunsbüttel
Tel. 04852/391262
Christina.Maerz@stadt-brunsbuettel.de