#einfachmalraus Mein See für einen Tag – Chillout an der Stör

Eine Angelstelle an der Stör, die Bademöglichkeit im See und der Fahrradverleih direkt am Fährhaus bieten Abwechslung

Fährhaus Hodorf, #einfachmalraus ins Grüne

Wussten Sie schon, dass es möglich ist, innerhalb von fünf Minuten in einen ungekannten Entspannungsmodus zu fallen? Und dass das ausgerechnet in dem kleinen Örtchen Hodorf am Stördeich funktioniert, auf einem kuscheligen Zeltplatz mit nur fünf Stellplätzen an einem wunderschönen Badesee? Hier genießen Sie einzigartige Ruhe mit Lagerfeuerromantik, familiäre Atmosphäre, neue Gelassenheit in jeder Zelle. Sie können Frösche beobachten, am Stördeich angeln und Kraft tanken in der vielseitigen Elbmarschenlandschaft. Das Fährhaus Hodorf gilt als der Geheimtipp an der Westküste.
Es überrascht jeden Gast, in den Elbmarschen diese kleine Campingmöglichkeit mit Mietwohnwagen, Gästezimmer und neuem Sanitärhaus vorzufinden. Die Schafe und Lämmer der Eigentümer bieten Einblick in die landwirtschaftlichen Strukturen - inklusive einer echten Schafschur. Auf Wunsch bietet das Fährhaus Hodorf-Team die Planung von Events, Besichtigungen und Marschführungen per Rad an, so dass der Gast unsere Region neu kennenlernen kann.   

GPS-Koordinaten:
53°53'47.0"N 9°25'59.8"E

Anreise per ÖPNV:
Ja, per Zug bis Kremperheide oder Itzehoe, dann mit der Linie 9 (Bus) bis Bahrenfleth, anschließend noch 2 km Fußweg. Auf Wunsch ist eine Abholung der Gäste von der Bahn möglich.

Parkmöglichkeiten:
Parkplätze werden vor Ort vorgehalten.

Barrierefrei erreichbar:
Ab Juni 2017 befindet sich auf dem Platz ein barrierefreies Sanitärhaus mit Außenspüle.

Wenn Sie schonmal da sind...:
Schöne Gastronomien findet Sie in Glückstadt, Krempe und Itzehoe, Restaurants in Wassernähe mit Außenterasse werden in Heiligenstedten an der Stör und in Brokdorf an der Elbe angeboten. Regionale und frische Gemüse-, Milch- und Fleischprodukte können vom Ferienhof Olde in Borsfleth und auch im Glückstädter Umland bezogen werden.
Das historische Glückstadt lädt zum Bummeln ein, hier wird der Besucher von kleinen Boutiquen, Fischläden und Bäckereien am Marktplatz positiv überrascht. Vom Hodorfer Fährhaus 2 km entfernt, kreuzt man mit einer Seilfähre ganz gemächlich die Stör, um sich im Uhrendorfer Cafe in Beidenfleth verwöhnen zu lassen.
Auch Rad- und Wanderkarten bekommt man auf dem kleinen Campingplatz in Hodorf. Schöne ländliche Routen führen an mächtigen Höfen, an einem landwirtschaftlichen Museum, Sperrwerken und kuscheligen Rastplätzen vorbei. Für Notfälle findet man in 4km-Umkreis des Fährhauses Hodorf Apotheken, Ärzte, Post und auch Tankstellen mit Werkstätten.


Kontakt:
Fährhaus Hodorf
Inh. Astrid Schäpe
Dorfstraße 14
25569 Hodorf
Tel.: 0152-09403445
www.faehrhaus-hodorf.de