Industriekultur - Museen Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock

Mehr als 90 Großexponate bietet das Museum im Außengelände, wie das Betonschiff „Capella“ von 1943/44 sowie den Schwimmkran „Langer Heinrich“ von 1905.

Tage der Industriekultur 2013, Programm, Festival, Häfen, Wasser, Elbe, Schiffe, Kanäle, Schleusen, Fabriken, Museen, Technikgeschichte, Metropolregion Hamburg, Tourismus

Das Traditionsschiff „Dresden“ vom Typ IV („Frieden“) zählt weltweit zu den wenigen großen erhaltenen Frachtschiffen der Nachkriegszeit. Der auf der benachbarten Warnowwerft 1956/57 erbaute Stückgutfrachter der Deutschen Seereederei Rostock (DSR) ist ein herausragendes Exponat und verkörpert das zentrale Thema des Schiffbau- und Schifffahrtsmuseums Rostock: den Schiffbau in der DDR, die Abläufe auf einer Großwerft und die Geschichte der Typ-IV-Schiffe. Auf der Warnemünder Warnowwerft wurden von 1954 bis 1961 fünfzehn dieser knapp 160 Meter langen Frachter gebaut.

Die Typ-IV-Schiffe bildeten die operative Basis der DSR, welche die DDR auf den Weltmeeren repräsentierte. Die Handels- und die Passagierschifffahrt der DDR, die von Rostock ausgehende Hochseefischerei, die Geschichte der Häfen Wismar, Rostock und Stralsund sowie die Geschichte des Seefunks sind weitere Themen des Museums. Mehr als 90 Großexponate gibt es im Außengelände: unter anderem eine historische Bootswerft, den Dampfschlepper „Saturn“ von 1908, das Hebeschiff „1. Mai“ (1895 in Lübeck als Eimerkettenbagger gebaut), das Betonschiff „Capella“ von 1943/44 sowie Schwimmkran „Langer Heinrich“, der 1905 zu den größten der Welt gehörte.

Ort: Schmarl Dorf 40, 18106 Rostock

Informationen / Öffnungszeiten:

http://www.schifffahrtsmuseum-rostock.de

Das Museum ist von April bis Juni sowie im September und Oktober täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, im Juli und August dagegen täglich. Im Winter ist es täglich außer montags von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Kontakt:

Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum Rostock
Schmarl Dorf 40
18106 Rostock

Tel. 03 81 / 12 83 13 64

Kurzprofil:

Typ: Technikmuseum

Themen: Schiffbau- und Schifffahrtsgeschichte, insbesondere der DDR

Gründung: 1970

Museumsbau: Traditionsschiff „Dresden“ vom Typ IV („Frieden“)