Entschleunigen Aussichtsturm „Deutscher Olymp“ in der Wingst

Ältestes Ausflugsziel in der Wingst mit fantastischem Blick über die Elbe nach Brunsbüttel und bis zur Nordsee nach Cuxhaven-Altenbruch.

Deutscher Olymp, Lieblingsplatz im Grünen

Schon 1866 stand auf dem 53m hohen Berg der erste Aussichtsturm. Dieser war eine räumliche Nachfolge einer optischen Telegrafenstation, die Cuxhaven mit Hamburg verband. Der heutige Turm mit einer Höhe von 23m stammt aus dem Jahr 1973.

Neben der Aussichtsplattform gibt es nun frei zugängliche Rastplätze im Innen- und Außenbereich und interaktive Bezüge zur Vergangenheit des „Deutschen Olymps“. Durch die Mischung von Infotafeln und aktiver „Nachrichtenübermittlung“ anhand zweiter modellhafter optischer Telegrafen ist das Umfeld für jedes Alter von Interesse.

Eine unmittelbare Anbindung an die wanderbare Wingst und einem Familienerlebnisweg durch den Wingster Wald, macht den Turm auch für Wanderer und Erholungssuchende zum attraktiven Ausflugsziel.

Öffnungszeiten:
Täglich 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr  Eintrittspreise: 2,00 €

Adresse:
Am Olymp 7, 21789 Wingst

Anreise:
Mit dem Metronom auf der Strecke Hamburg-Cuxhaven (Bahnstation Wingst)

Parken:
Kostenlose Parkplätze stehen am Parkplatz „Zoo in der Wingst“ zur Verfügung. In eingeschränkter Anzahl können weniger mobile Gäste auch direkt am Turm parken. Die Zufahrt ist auch für Reisebusse geeignet.

Barrierefrei erreichbar:
ja

Kontakt:
Tourismuszentrale Wingst 
Tel.: 04778-81200
www.wingst.de/erleben-erholen/
www.wanderbare-wingst.de