Erleben Burger Naturerlebnisraum am Waldmuseum

Der Luftkurort Burg ist eines der schönsten Geest-Orte Dithmarschens. Inmitten des anerkannten Burger Naturerlebnisraumes liegt das einmalige 21 m hohe Waldmuseum mit Aussichtsturm auf dem 66 m hohen Wulfsboom. Es ist der höchste Punkt im südlichen Dithmarschen.

Waldmuseum Burg, Lieblingsplätze im Grünen, Wald, Wiesen, Grün, Erleben, Entspannen, Entschleunigen

Burger Naturerlebnisraum - Erholungswald und Waldmuseum

Der dreißig Hektar große Burger Erholungswald mit seiner vielfältigen Flora und Fauna ist zu jeder Jahreszeit ein Geheimtipp für den  Naturfreund.  Hier kann man auf eigene Faust den Wald erkunden, romantische Teiche und sprudelnde Quellen entdecken. Im Erholungswald werden alljährlich Familienwaldspiele durchgeführt, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Ein riesen Spaß für Groß und Klein: Der großzügig gestaltete Waldspielplatz mit phantasievollen Spielgeräten befindet sich in unmittelbarer Nähe des Waldmuseums. Für Erwachsene bieten Sitzgruppen und ein Pavillon eine optimale Gelegenheit zu einer beschaulichen Ruhepause während sich die Kinder austoben können.

Ein Muss ist der Besuch des in den Jahren 1913 bis 1914 erbauten Aussichtsturmes und des in Schleswig-Holstein einmaligen Waldmuseums. Der 21 Meter in die Höhe ragende Turm wurde auf dem 66 Meter hohen „Wulfsboom“ errichtet und bietet bei guter Sicht einen prächtigen Rundblick über weite Teile Dithmarschens, den Nord-Ostsee-Kanal und die Elbmündung. 1968 wurde das Burger Waldmuseum im Aussichtsturm eingerichtet und seitdem das Turmgebäude grundlegend renoviert und mehrfach erweitert wurde, entstand dort eine beeindruckende naturkundliche Sammlung mit  Ausstellungen  zur Burger Heimat- und Waldgeschichte und ihrer Tier- und Pflanzenwelt. Zu bestaunen gibt es faszinierende Fossilfunde,  Bernstein-, Mooreichen-, Pilz- und Trophäensammlungen. Die Darstellung des Ökosystems Wald - einschließlich seiner Gefährdung -  bietet interessante Einblicke in Themen des Natur- und Artenschutzes, der Jagd und des  Nationalparks Wattenmeer.

Am Karfreitag (3. April) feiert das Waldmuseum Saisonbeginn mit einem bunten Rahmenprogramm. Es werden 99 Baumpaten aus der Metropolregion gesucht, die ihren ganz persönlichen Baum pflanzen. Zur Saison 2015 eröffnet der Walderlebnispfad. Der Garten der Sinne lädt ein, der Natur ganz nah zu sein. Informationen zur Saisoneröffnung finden Sie unter http://www.echt-dithmarschen.de/veranstaltungen/.

Das Museum ist von Karfreitag bis zum 31. Oktober von Dienstag bis Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen und die pädagogische Betreuung von Schulklassen und anderer Gruppen finden nach vorheriger Absprache mit dem Museumsleiter und Tippgeber Ernst-Otto Pieper statt. 

Fledermaus- und Walderlebnisführungen entnehmen Sie gern dem Burger Veranstaltungskalender.

Weitere spannende Informationen über das Waldmuseum gibt es im Internet unter www.burger-waldmuseum.de.
Erreichbar ist das Waldmuseum unter Tel. 04825/2985 und unter info@burger-waldmuseum.de .

Im Ortskern laden verschiedene Restaurants zur Einkehr ein. Im lütten Café kann man sich mit leckeren Torten verwöhnen lassen. In einem der größten Teehäuser der Westküste, der TEE-Burg können Sie sich von den über 230 Sorten Tee Ihre Lieblingssorte frisch zubereitet servieren lassen.

Adresse:
Waldstraße 141
25712 Burg

Anreise:
Anreise per Bahn möglich, nur wenige Minuten zu Fuß zum Waldmuseum (Beschilderung folgen).

Barrierefrei erreichbar: 
Nein

Parkmöglichkeiten:
ZOB, Bahnhof, Marktplatz

Kontakt:
Tourist-Info
Holzmarkt 5
25712 Burg
Tel: 04825-901194
Mo.-Fr. 09.00 – 18.00 Uhr, Sa. 09.00 – 12.30 Uhr
touristikbuero@burg-dithmarschen.de,
www.burg-dithmarschen.de