Erleben Donner Kleve mit Bismarck-Stein und Spiekerberg

Der Kleve entstand nach der letzten großen Eiszeit und bildete die Steilküste zur Nordsee.
Bei einer entspannten Wanderung kann man Fauna und Flora dieser erdgeschichtlichen Landschaft erleben.

Naturbadestelle Wesselburen, Orte am Wasser, Häfen, Baden, Wasser erleben, Nordsee, Ostsee, Elbe, Kanäle, Seen, Paddeln, Erholen, Kultur, Maritimes, Natur erleben in Norddeutschland

Bis zu 33 m ragt der Kleve heute aus der Ebene hervor und bildet die Grenze zwischen Marsch und Geest. Der Kleve steht größtenteils unter Naturschutz, so dass auch heute noch die beeindruckende Fauna und Flora sich den Besuchern erschließt. Besondere Aussichtspunkte bilden der Bismarckstein (wurde 1915 errichtet, also vor genau 100 Jahren) und der Spiekerberg. Von hier oben hat man bei klarer Luft einen faszinierenden Blick in die Weiten der Marschlandschaft. Genießen Sie bei Wanderungen über den Kleve diese erdgeschichtliche herausragende Landschaft. Die "Fliegerklause" am Flugplatz Hopen lädt anschließend zu einer erholsamen Rast ein (Öffnungszeiten unter Tel. 04855-8552).

Ausgangspunkt für die Wanderungen zum Bismarckstein und Spiekerberg ist der Draisinenbahnhof. Verbinden Sie Ihren Ausflug mit einer Draisinenfahrt und genießen Sie 99 Augenblicke inmitten der Natur. Vom Draisinenbahnhof St. Michaelisdonn  aus werden auch Familientouren mit dem Rad zum Klev und durch die Geestlandschaft angeboten.

Weitere Informationen unter www.marschenbahn-draisine.de.

Aktionstag: 07. Juni 2015 "99 und 1 Wanderung zum 100-jährigen Bismarckstein"

Adresse:
Ausgangspunkt zum Bismarckstein: Poststraße 18 a, 25693 St. Michaelisdonn

Anreise:
Bahnhof und Busbahnhof in St. Michaelisdonn

Parkmöglichkeiten:
Direkt am Bahnhof und Busbahnhof

Barrierefrei erreichbar:
Nein

Kontakt:
Touristinformation
Tel. 04853-807305
www.st-michaelisdonn-ferien.de

Öffnungszeiten:  Mo - Sa. 08:30 - 12:00 Uhr
                          Mo, Di, Mi, Fr 14:00 - 18:00 Uhr