Entschleunigen Lüneburger Kalkberg

Vom Lüneburger Kalkberg aus bietet sich ein fantastischer Ausblick über die westliche Altstadt. Hinter den ältesten erhaltenen Häusern Lüneburgs liegt der Aufstieg zum Aussichtsturm, wo einst die herrschaftliche Burg des Fürstentum Braunschweig-Lüneburgs stand. 

Lüneburger Kalkberg, Lieblingsplatz im Grünen, Entschleunigen, Berg, Aussicht, Altstadt, Aussichtsturm, Aufstieg

Der Lüneburger Kalkberg, der eigentlich ein Gipsberg ist, ist ein geheimes Wahrzeichen Lüneburgs. Früher bediente man sich hier des Gipses als Baustoff, so dass der Berg von anfänglichen 80m im Laufe der Geschichte auf 56m schrumpfte. Im Jahr 1932 wurde es als eines der ersten Gebiete Deutschlands zum Naturschutzgebiet erklärt.

Nicht weit entfernt befindet sich der Kreidebergsee, ein 1,5 ha großes Naherholungsgebiet inmitten der historischen Salz- und Hansestadt. Bei einem Rundgang um den See lassen sich verschiedene Entenarten beobachten. Außerdem bieten sich hier schöne Blicke auf die Kalksteinwände und von den oberen Wegen bietet sich ein schöner Blick auf Lüneburg.

Adresse:
Kalkberg
Beim Benedikt
21335 Lüneburg)

Kreidebergsee
Am Kreideberg
21339 Lüneburg

Anreise:
Lüneburg liegt im Gesamtbereich des HVV. 

Parkmöglichkeiten:
Zahlreiche Parkhäuser im Stadtgebiet

Barrierefrei erreichbar:
Nein.

Kontakt:
Tourist-Information der Lüneburg Marketing GmbH
Rathaus/ Am Markt
21335 Lüneburg 
E-Mail: touristik@lueneburg.info 
Internet: www.lueneburg.info