Presseinformation Partnerschaft mit Skandinavien

Metropolregion Hamburg unterzeichnet Vereinbarung in Malmö

Die Metropolregion Hamburg arbeitet zukünftig enger mit Dänemark und Schweden zusammen. Dazu hat Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher für die Metropolregion Hamburg eine Kooperationsvereinbarung mit der Metropolregion rund um Kopenhagen und Malmö unterzeichnet.

Metropolregion Hamburg, Kooperation, Schweden, Dänemark, Greater Copenhagen Skane

Die beiden Metropolregionen „Greater Copenhagen and Skåne“ (4 Mio Einw.) und Hamburg (5,3 Mio Einw.) schließen diese Vereinbarung  mit dem Ziel, das Zusammenwachsen der beiden Wirtschaftsräume durch die feste Fehmarnbelt-Querung vorzubereiten und im globalen Wettbewerb den Schulterschluss zu suchen.

Viele Mitglieder des Regionsrates, dem wichtigsten Gremium der Metropolregion Hamburg, sind schon über einen längeren Zeitraum in aktiver Rolle mit den skandinavischen Partnern vernetzt. Nun wird die Zusammenarbeit auch auf Ebene der beiden Metropolregionen intensiviert. Es ist das erste Mal, dass die Metropolregion Hamburg ein internationales Abkommen schließt. Als mögliche gemeinsame Wirkungsfelder werden in der Erklärung Themen wie Verkehrsinfrastruktur, Arbeitsmarkt, Forschung, Marketing und Tourismus genannt.

Im Rahmen der Fehmarnbelt Days in Malmö unterzeichneten Bürgermeister Tschentscher und Heino Knudsen, Vorsitzender des Greater Copenhagen & Skåne Committee, diesen „Letter of Intent“ für die Metropolregion Hamburg. Begleitet wurden sie dabei von Vertretern beider Metropolregionen.

In seiner Rede Hamburgs hob Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher die Bedeutung dieser Zusammenarbeit hervor: „Eine feste Fehmarnbelt-Verbindung und eine gute Kooperation zwischen Norddeutschland und Skandinavien stärkt unsere Regionen. Gemeinsam sind wir ein in Europa und der Welt wettbewerbsfähiger Wirtschaftsraum mit über 10 Millionen Einwohnern. Wir unterstützen die Zusammenarbeit unserer wissenschaftlichen Einrichtungen und innovativen Unternehmen zur Entwicklung neuer Technologien, mit denen wir nachhaltiges Wachstum, eine regenerative Energieversorgung und umweltfreundliche Mobilität erreichen können.“

Die Mitglieder der Delegation der Metropolregion Hamburg waren:

  • Maike Bielfeldt, Hauptgeschäftsführerin der IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum
  • Siegbert Eisenach, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Schwerin
  • Lars Schöning, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Lübeck
  • Dr. Olaf Tauras, Oberbürgermeister der Stadt Neumünster
  • Reinhard Sager, Landrat des Kreises Ostholstein
  • Robert Lorenz-Meyer, Handelskammer Hamburg
    (in Vertretung von Hauptgeschäftsführerin Christi Degen)
  • Hans-Werner Blöcker, Präsidium UV Nord

Links:
https://fehmarnbeltdays.com/
http://www.greatercph.com/

​​​​​​​Rückfragen unter:

Metropolregion Hamburg
Marion Köhler
Pressesprecherin
Tel.: +49(0)40 42841 2604
E-Mail: presse@metropolregion.hamburg.de
www.metropolregion.hamburg.de