Standortprofil Wirtschaftszentrum

Motor des Nordens

Wirtschaftszentrum Metropolregion Hamburg

Mehr als tausend Jahre nach der Hafengründung ist Hamburg mit den Nachbargemeinden heute das wichtigste Handels- und Wirtschaftszentrum in Nordeuropa. Etwa 10.000 Unternehmen kommen jedes Jahr in der Metropolregion hinzu bzw. werden neu gegründet.

Mit mehr als 155.500 Beschäftigen ist der Hamburger Hafen der wichtigste Arbeitgeber in der Metropolregion. Er ist nicht nur Deutschlands größter Universalhafen, sondern auch ein wichtiger Verteilerpunkt für den Warenhandel zwischen Nord- und Ostsee.  Güter im Wert von ca. 9 Milliarden Euro wurden im Jahr 2011 im Hafen umgeschlagen. Damit gehört Hamburg weltweit zu den wichtigsten Hafenstandorten. Dabei sucht die Asienkompetenz Hamburgs deutschlandweit ihresgleichen. Dies beweisen mehr als 400 ansässige Unternehmen aus China, rund 100 aus Japan, 50 aus Taiwan und 40 aus Hongkong in eindrucksvoller Weise. Auf mehr als 3 Milliarden Euro bezifferte sich der Containerumschlag mit China im Jahr 2011 und lag damit weit vor den Umschlägen der nächstfolgenden Handelspartner. Seit dem Jahr 2000 wuchs der Containerumschlag der Hansestadt im Durschnitt jährlich um 7,2%.