Niedersachsen Landkreis Lüchow-Dannenberg

Der Landkreis Lüchow-Dannenberg ist der östlichste Landkreis Niedersachsens und mit nur rund 52.000 Einwohnern der nach Einwohnerzahl kleinste Deutschlands.

Landkreis Lüchow-Dannenberg, Träger der Metropolregion Hamburg, Mitglied, Norddeutsche Kooperation, Regionalkooperation

Der auch verwendete Name Hannoversches Wendland (oft vereinfacht nur Wendland) leitet sich von den Wenden (Polaben) ab, slawischen Einwohnern im deutschsprachigen Raum, die um das 9. Jahrhundert hier siedelten und die typischen Rundlingsdörfer hinterlassen haben. 

Der Kreis vereint ein vielfältiges und attraktives Angebot an Kultur und Natur: Ob Naturpark Elbhöhen-Wendland, Biosphärenreservat, Elberadweg, wendländische Rundlingsdörfer, Museen oder das Angebot für Reiter, Radler, Wanderer – Besucher erwartet ein einzigartige Naturlandschaft mit zahlreichen kulturellen Attraktionen. Aufgrund der klimatischen Bedingungen, der naturräumlichen Vielfalt und der geringen menschlichen Siedlungsdichte - die auch das Resultat früher regelmäßig auftretender weiträumiger Überschwemmungen durch die Elbe sind - weist der Landkreis Lüchow-Dannenberg noch eine besonders artenreiche und teilweise seltene Flora und Fauna auf – eine faszinierende Kulisse für Gäste, die auf dem Elberadweg Rad fahren wollen oder das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue erkunden wollen. 

Das Bauen im Fachwerkstil hat in der Region eine lange Tradition. Die gut erhaltenen Altstädte vieler Orte wie Hitzacker, Dannenberg, Lüchow zeugen davon, dass diese Kultur schon seit Jahrhunderten besteht.