Mobilitätsmanagement Potenziale und Erfolgsfaktoren in der Metropolregion Hamburg

Im Fokus der Fachveranstaltung im Mai im ELBCAMPUS Hamburg stand die Frage, wie Kommunen und Betriebe die Verkehrswende durch Mobilitätsmanagement mitgestalten können.

Potenziale und Erfolgsfaktoren in der Metropolregion Hamburg

Die Mobilität der Zukunft: multimodal, digital und CO₂-neutral? Der weite Weg dorthin wird neben dem Infrastrukturausbau und der Integration technischer Innovationen auch vom  Mobilitätsmanagement mitbestimmt. Dieses Instrument bietet ein großes Portfolio an Maßnahmen, die im Zusammenwirken einen wichtigen Beitrag zum Gelingen einer erfolgreichen Verkehrswende leisten können.

Dieses Zusammenwirken ist insbesondere in einem Raum wie der Metropolregion Hamburg mit starken verkehrlichen Verflechtungen im urbanen Raum und Daseinsvorsorge-Diskussionen im ländlichen Raum eine zwingende Notwendigkeit. Kommunen und Betrieben kommt bei der Umsetzung von Mobilitätsmanagement vor Ort eine Schlüsselrolle zu. Sie können zu zentralen Initiatoren für ein nachhaltigeres Mobilitätsverhalten sein. 

Welchen Beitrag Mobilitätsmanagement zu den drängenden verkehrlichen Problemen ganz konkret leisten kann, war die zentrale Leitfrage dieser Fachveranstaltung der Metropolregion Hamburg. Was können Kommunen, Betriebe, aber auch Verkehrsunternehmen tun und wie können regionale Netzwerke sie dabei unterstützen?

Die Vorträge und Workshops haben spannende Einblicke in erfolgreiche Praxisbeispiele gegeben und eine Plattform für gemeinsame Diskussionen über die Möglichkeiten und Grenzen des Mobilitätsmanagements geboten.

Im Nachgang der Veranstaltung ist eine Projektgruppe derzeit damit beschäftigt, der Frage nachzugehen, wie das Thema Mobilitätsmanagement in der Metropolregion verankert werden kann.

Programmrückblick (als PDF-Download)