Presseinformation Tierische Reisefreiheit

Biotope im Verbund der Metropolregion Hamburg

Am Langen Tag der Stadtnatur bietet Norddeutschlands Natur mit 220 Naturerlebnissen lehrreiche und zugleich entspannende Einblicke in ihre landschaftlich schönen und ökologisch wertvollen Lebensräume. Die Metropolregion Hamburg lädt vorab mit zwei Exkursionen ein, Biotope zu erkunden, die im Verbund Tieren und Pflanzen eine langfristige Überlebenschance ermöglichen.

Biotope im Verbund der Metropolregion Hamburg am Langen Tag der Stadtnatur Grünbrücke A7 Grünes Band

Der diesjährige Themenschwerpunkt „Biotopverbund – Stadtnatur verbindet“ führt die Besucher im Vorfeld des eigentlichen Langen Tages zur Grünbrücke über die A7 bei Bad Bramstedt und ins Grüne Band entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Auf diesen zwei Sonder-Exkursionen vermittelt die Metropolregion Hamburg ihren Besuchern, wie wichtig es ist, Biotope im Verbund zu entwickeln. Denn nichts existiert für sich allein - kein Biotop endet an einer Länder- oder Stadtteilgrenze. Verbindungsachsen über Äcker, Siedlungen und Straßen hinweg sind notwendig, um Tieren und Pflanzen ein Überleben zu sichern. Hiervon profitiert auch die Lebensqualität in Hamburg und der Metropolregion. Gäbe es all die grünen Stadt-Oasen oder Naturschutzgebiete nicht, würde vielen Menschen die Erholung und Bewegung in der Natur genommen.

Unter dem Motto Reisefreiheit für Rothirsch & Co! geht es am 24. Mai zur Grünbrücke nach Bad Bramstedt. Hier finden sich Moore, Heiden und Magerrasen, aber auch Gewässer und Grünland, wie sie in dieser Vielfalt und Qualität sonst kaum in Schleswig-Holstein vorkommen. Mit dem Ausbau der A7 gibt es nun eine Grünbrücke für Tiere. Eigentlich für Menschen gesperrt, darf sie bei dieser Wanderung ausnahmsweise erkundet werden.
Anmeldung unter: https://tagderstadtnaturhamburg.de/start/2019/info.html?id=3541

Die Exkursion Schaalsee, Boize und Elbe führt am 8. Juni mit dem Bus ins „Grüne Band“. Projekte an der ehemaligen innerdeutschen Grenze, die für den Biotopverbund relevant sind, werden erkundet. Mit dabei sind die Ruheplätze für Zugvögel im UNESCO-Biosphärenreservat am Schaalsee und die Landschaft um die Marschhufendörfer Konau und Popelau im Amt Neuhaus.
Anmeldung unter: https://tagderstadtnaturhamburg.de/start/2019/info.html?id=3540

Das Programm für den gesamten Langen Tag der StadtNatur am 15. und 16. Juni 2019 ist ab sofort online verfügbar unter www.tagderstadtnaturhamburg.de


Rückfragen bitte an:

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg
Marion Köhler
Pressesprecherin
Telefon +49(0)40 42841-2604
presse@metropolregion.hamburg.de