Presseinformation Naturerleben in Norddeutschland

Veranstaltungs-Highlights beim Langen Tag der Stadtnatur

Am 15. und 16. Juni laden der Lange Tag der StadtNatur und der GEO-Tag der Natur e.V. gemeinsam mit ihren Partnern CeNak (Centrum für Naturkunde der Universität Hamburg), der Metropolregion Hamburg und der Heinz Sielmann Stiftung zum großen Aktionswochenende in der Natur ein. Bei über 220 Veranstaltungen und Expeditionen können Naturinteressierte die Pflanzen und Tiere vor der eigenen Haustür entdecken, Naturschutzgebiete in Norddeutschland kennenlernen und gemeinsam mit Wissenschaftlern die Artenvielfalt erfassen.

Naturerleben in Norddeutschland: Veranstaltungs-Highlights beim Langen Tag der Stadtnatur

Die Highlights in Hamburg und im Umland:

 Der GEO-Tag der Natur e.V. und das CeNak laden ein

1.       Insekten-Lichtfalle: Nachtfalterkino

Nachtfalter einmal ganz aus der Nähe betrachten. Das geht mit einer Lichtfalle, die nachtaktive Insekten aus ihren Verstecken lockt. Anschließend können Besucher die Arten gemeinsam mit ExpertInnen bestimmen und den Lebensraum der Tiere kennenlernen.
Diekbek, Bushaltestelle „Lohe“, Duvenstedter Damm 72, Hamburg, 15.06. / 21:15 bis 00:00 Uhr

 2.       Fotoworkshop: Mit der Kamera die Natur erkunden

Von dem renommierten GEO-Fotografen Solvin Zankl, dessen Arbeiten in GEO und NATIONAL GEOGRAPHIC zu sehen waren, lernen Besucher die Grundlagen der Natur- und Landschaftsfotografie. Auf der Bus-Expedition werden verschiedene Naturbereiche entlang der Alster und dem Naturschutzgebiet Diebek untersucht und Tier- und Pflanzenarten fotografisch festgehalten.
Start: Zoologisches Museum, Bundesstraße 52, Hamburg, 16.06. / 10:00 bis 17:00 Uhr

3.     Jugendforschercamp in der Elbtalaue

Mit dem Deutschen Jugendbund (DJN) für Naturbeobachtung geht es auf dreitägige Expedition in das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg, um gemeinsam die Landschaft kennenzulernen und Tier- und Pflanzenarten zu entdecken.
Start: Zoologisches Museum, Bundesstraße 52, Hamburg, 14.06. bis 16.06. / Beginn am 14.06.: 16:00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps des Langen Tag der StadtNatur

 1.       Fahrrad-Tour zum Biotopverbund Boberg/Reit

Wie funktioniert ein Biotopverbund und was verbindet die Landschaft zwischen den Naturschutzgebieten Boberger Niederung und Reit? Besucher lernen mögliche Maßnahmen zur Förderung des Biotopverbunds und Schutz der natürlichen Lebensräume kennen.
Start: Mittlerer Landweg 68, Hamburg, 16.06. / 10:00 bis 13:00 Uhr

 2.       Urban Gardening Projekt in der Hafencity

STADTGEMÜSE ist ein integratives Farmprojekt, das die nachbarschaftliche Gemeinschaft und Begegnung fördern möchte. Besucher lernen an den 20 Hochbeeten wie dort Gemüse in der Stadt angebaut und geerntet wird.
Gretchen-Wohlwill-Platz, Hamburg, 15.06. / 15:00 bis 18:00 Uhr

3.       SUP-Tour und Naturbeobachtung auf der Alster

Vögel und Fische aus einer ganz neuen Perspektive beobachten. Auf Stand-Up Paddle-Boards können Teilnehmer die obere Alster erkunden. Die Boards sind auch für Rollstuhlfahrer geeignet.
Start: Eingang Teetzpark, Grüner Winkel 9, Hamburg, 16.06./10:00 - 12:30 Uhr/14:30 - 17:00 Uhr

Exkursionen und Veranstaltungen in der Metropolregion Hamburg

1.       Exkursion ins Grüne Band zum Schaalsee, Boize und Elbe

Mit dem Bus geht es ins „Grüne Band“ der Metropolregion mit Halt im UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee und den Landschaften rund um Boize und Elbe.
Start: Bushaltestelle Hamburger Hauptbahnhof Kirchenallee, 8.06. / 09:00 bis 18:00 Uhr

 2.       Führung durch das Naturschutzgebiet Hohes Elbufer

Gemeinsam mit einer Försterin erleben die Teilnehmer das Naturschutzgebiet Hohes Elbufer als Lebensraum für eine Vielzahl an Pflanzen und Tieren.
Start: Parkplatz Camping-Platz, Strandweg, Geesthacht 
16.06. / 14:00 bis 16:00 Uhr

 3.       Schiffs-Tour von Cuxhaven zur Insel Neuwerk

Bei einer vogelkundlichen Inselführung mit Wattwanderung lernen die Teilnehmer die Bedeutung der Insel Neuwerk für die verschiedenen Vogelarten kennen.
Start: Anleger Alte Liebe, Cuxhaven, 15.06. / 08:45 bis 19:30 Uhr

Veranstaltungen im Hamburger Umland der Heinz Sielmann-Stiftung 

1      Naturschutz im eigenen Garten

Stündliche Führungen zu biologischem Pflanzenschutz und Anbau im Garten. Besucher lernen kennen, was es bedeutet Naturschutz im eigenen Garten, z.B. in Form von Nisthilfen für Insekten umzusetzen.
Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen, 37115 Duderstadt, 16.06. / 11:00 bis 17:00 Uhr

 2.       Sielmann Dialog: Mehr Arten im Garten

Ein naturnah gestalteter Garten bietet nicht nur dem Menschen Erholung sondern auch Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Bei 6.800 Quadratkilometern Gartenfläche in Deutschland ist dieser Raum sehr wichtig. Die Experten sprechen über Möglichkeiten einer Gartengestaltung außerhalb von Steinbeeten und kurzgemähtem Rasen.
Landesmuseum für Natur und Mensch, Oldenburg, 16.06. / 16:00 bis 19:00 Uhr (Einlass 15:30 Uhr)

 Die Anmeldung zu diesen und weiteren Veranstaltungen ist unter tagderstadtnaturhamburg.de ab dem 27. Mai möglich. Die Anmeldung zur Exkursion ins Gründe Band ist bereits jetzt möglich. Die Veranstaltungen der Heinz Sielmann-Stiftung sind für die Anmeldung unter sielmann-stiftung.de/veranstaltung ab sofort geöffnet.

Das Programm für den gesamten Langen Tag der StadtNatur am 15. und 16. Juni 2019 ist ab sofort online verfügbar unter www.tagderstadtnaturhamburg.de


Rückfragen bitte an:

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg
Marion Köhler
Pressesprecherin
Telefon +49(0)40 42841-2604
presse@metropolregion.hamburg.de