Presseinformation „Blind Date“ in der Anstalt

Justizvollzugsanstalt Neumünster wird Thalia-Bühne

Seit 2013 heißt es in der Reihe „Thalia Kulturlandschaften“: Schauspieler ohne Bühne, nah und intensiv. An Orten, die selbst Geschichten erzählen und aufregend anders sind. Das Thalia Theater und die Metropolregion Hamburg laden 2019 wieder dazu ein, Stücke und Texte zu erleben, die in realer Kulisse lebendig werden. Jetzt kommt die Programmreihe mit „Blind Date“ von Theo van Gogh in die Justizvollzugsanstalt Neumünster.

Kulturpartnerschaft Metropolregion Hamburg Thalia Theater ThaliaKulturlandschaften

Am Anfang der Veranstaltungsreihe steht in jedem Jahr die Besichtigung der möglichen Spielorte, kilometerweit durch Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein – 2019 ins Lauenburgische, durchs Wendland, nach Bremervörde bis fast ans Teufelsmoor und hoch nach Neumünster – , an so viele und wunderbare Plätze, die es zu entdecken gilt und die an einem Abend sich auf besondere Weise mit einem Text und Dichter verbinden, gespielt und gelesen von Schauspielern des Thalia Ensembles.

Die Justizvollzugsanstalt Neumünster ist so ein besonderer Ort. Anfang des letzten Jahrhunderts als preußisches Zentralgefängnis erbaut, liegt im östlichen Hauptflügel die ehemalige Kirche der Anstalt, die heute als Besuchsraum genutzt wird. Bei der Gestaltung des Raumes wurde viel Wert darauf gelegt, eine persönliche Atmosphäre zu schaffen. Es ist der einzige Ort, an dem sich Inhaftierte mit ihren Angehörigen treffen können. An diesem besonderen Abend wird hier das Stück gemeinsam für Inhaftierte und Besucher gezeigt.

In der Geschichte nach dem Film des umstrittenen Filmemachers Theo van Gogh verabreden sich Janna und Don zum "Blind Date" in einem Lokal. Wieder und wieder treffen sie sich über Kontaktanzeige, in jeweils unterschiedlichen Paarkonstellationen. Gibt es bereits eine gemeinsame Geschichte? Es scheint zwischen den beiden einen wunden Punkt zu geben, der den möglichen Neustart jedes Mal zum Scheitern bringt. - Doch kann man seine Vergangenheit überhaupt hinter sich lassen? Alles neu beginnen, wenn man sich von alten Mustern verabschiedet? Die Thalia-Schauspieler Oda Thormeyer und Bernd Grawert spielen zwei Menschen auf der Suche nach einer neuen Chance für ihre Liebe.

Die Metropolregion Hamburg und das Thalia Theater arbeiten seit 2013 zusammen, um den Kulturaustausch zwischen der Stadt Hamburg und dem ländlichen Bereich mit neuen Ideen zu beleben. Unter dem Titel „Thalia Kulturlandschaften“ reisen Schauspieler aus dem Thalia-Ensemble mit ausgesuchten Lesungen und kleinen Inszenierungen an besondere Orte in der Metropolregion. Dazu haben die Partner außergewöhnliche Orte gefunden, die gemeinsam mit den Schauspielern eine stimmige Geschichte lebendig werden lassen. Ziel ist eine dauerhafte Kooperation des Thalia Theaters mit der Metropolregion und eine lebendig gelebte Nachbarschaft.

Oda Thormeyer, Bernd Grawert sowie Tim Burchardt in

„Blind Date“ von Theo van Gogh

wann:                          15. November 2019 17.30 Uhr Einlass 16.45 Uhr
in der:                         Justizvollzugsanstalt Neumünster,
                                   Boostedter Straße 30 24534 Neumünster

Karten:                        Museum Tuch und Technik
                                   Kleinflecken 1, 24534 Neumünster
                                   Dienstag bis Freitag 9 bis 17 Uhr
                                   Vorverkauf bis zum 8. November 2019

Eintritt:                        12,00 € / 5,00 € (ermäßigt)

Beim Erwerb der Karten müssen sich die Erwerbenden registrieren lassen (Kopie des Personalausweises/ Reisepasses). Der Zutritt zum Gebäude C ist für Besucher nur nach Vorlage eines gültigen Personalausweises und nach Abgabe aller internet-fähigen Geräte möglich. Taschen, Rucksäcke und andere Behältnisse sowie Getränke müssen für die Dauer der Veranstaltung an der Pforte in Schließfächern eingeschlossen werden.

Pressevertreter sind herzlich zu der Vorstellung eingeladen. Bitte melden Sie sich unter
poststelle@jvanm.landsh.de an, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten.

Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.thalia-theater.de/kulturlandschaften/

Rückfragen bitte an:

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg
Marion Köhler
Pressesprecherin
Telefon +49(0)40 42841-2604
presse@metropolregion.hamburg.de