Langer Tag der StadtNatur Wunder Wald

Von der Baumschule bis zum Urwald: Wälder der Metropolregion Hamburg erkunden

Beim diesjährigen Langen Tag der StadtNatur geht es um den Wald mit all seinen Facetten. Naturhungrige erwartet ein ganzes Wochenende voller Aktivitäten in der norddeutschen Natur. Der diesjährige Themenschwerpunkt lädt dazu ein, unsere grünen Lungen und CO2-Speicher kennen zu lernen und sich vom Wald verzaubern zu lassen. Über 240 Veranstaltungen locken kleine und große Leute in die Natur der Metropolregion Hamburg. Das Programm ist jetzt online.​​​​​​​

Auenwald Breeser Grund Auenwald Breeser Grund

Wunder Wald in der Metropolregion Hamburg

Die Wälder der Metropolregion Hamburg sind unsere grüne Lunge und treten in ihrer ganzen Vielfalt in Erscheinung: als Laubwälder, Mischwälder, Nadelwälder, Nutzwälder, Urwälder, Auwälder, alte Dorfwälder, Stadtwälder und Privatwälder.

Dabei können die Bäume und Wälder der Metropolregion Hamburg nicht nur Sauerstoff herstellen und CO2 sparen. In zahlreichen Märchen und Sagen ist der Wald ein Ort der Magie, die Heimat wundersamer Wesen, eine Stätte der Geheimnisse, der Zuflucht und Erneuerung. Doch aus dem Wunder Wald ist vielerorts ein wunder Wald geworden. Wälder leiden unter Bodenverdichtung, Nährstoffeinträgen, Krankheiten und klimatischen Veränderungen. Viele Vögel, Pflanzen, Fledermäuse, Insekten und Pilze verlieren ihren Lebensraum, weil alte Bäume und Totholz fehlen.

Lassen sich in der Metropolregion noch märchenhafte Wälder finden? Die Metropolregion Hamburg lädt ein, zu entdecken, wie es um die Wälder in unserer Region bestellt ist, zu erfahren, wie Waldbewirtschaftung die Artenvielfalt gefährden aber auch fördern kann und wo bereits positive Beispiele zu finden sind. Und nicht zuletzt, sich vom Wunder Wald verzaubern zu lassen.

Der Lange Tag der StadtNatur Hamburg wird von der Loki Schmidt Stiftung in Kooperation mit der Metropolregion Hamburg organisiert. Mit über 240 Veranstaltungen erwartet Unternehmungslustige am 18. und 19. Juni ein ganzes Wochenende voller faszinierender Aktivitäten in der norddeutschen Natur: Das Angebot umfasst Erlebnisse zu Land und zu Wasser, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Boot, Aktionen für Kinder und Familien, für Kreative und Wissensdurstige. Achtsamkeits-Veranstaltungen helfen, die Sinne zu schärfen, Harmonie zu erfahren, die eigene Mitte auszuloten und auf die feinen Stimmen der Natur – den Wind im Gras, die Biene im Flug – zu lauschen. Erleben mit allen Sinnen!

LANGER TAG DER STADTNATUR HAMBURG WUNDER WALD

Samstag, 18. und Sonntag, 19. Juni 2022
Das ganze Programm www.tagderstadtnaturhamburg.de

Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen ebenda oder telefonisch ab 30. Mai 2022. Viele Veranstaltungen sind kostenlos.

Bildmaterial, frei zum Abdruck für redaktionelle Zwecke im Zusammenhang mit dem Langen Tag der StadtNatur Hamburg und Nennung des Fotografennamen (im Dateinamen ersichtlich): https://tagderstadtnaturhamburg.de/presse  

Beispiele aus dem Programm:

Wie entwickeln wir Wälder zu Naturwäldern, damit langfristig wieder Urwälder entstehen können? Der Landkreis Harburg erläutert im Wald am Brunsberg, warum das sinnvoll ist und welche Schritte dafür nötig sind. Zum Programm

Wann ist ein Wald ein Wald? Braucht der Wald uns oder brauchen wir ihn? Welche Wälder gibt es und was können sie? Wirtschaftswald, Nutzwald, Naturwald, Urwald. Rangerin Sandra Malissa nimmt euch mit auf Entdeckungstour in den Hirschkäferwald in Sprötze. Zum Programm

Um Bäume ranken sich vielen Sagen und Mythen. Begleitet die Rangerin des Naturpark Lauenburgische Seen zu ihren Märchen-Bäumen und lauscht ihren Geschichten. Zum Programm

Entdeckt den „Anderen Wald“. In 70 Jahren Waldentwicklung ohne Forstwirtschaft entsteht hier am Nordrand des Ratzeburger Sees im Schattiner Zuschlag der Urwald von Morgen. Zum Programm

Schnitzen mit Holz ist kreativ und macht glücklich. Wir schnitzen mit der ganzen Familie im Biosphaerium Elbtalaue in Bleckede kleine Tiere, Glücksbringer, Wichtel oder Perlen – mit etwas Geschick und Farbe wird aus den ersten Schnitzversuchen etwas ganz Besonderes. Zum Programm

Wer wohnt denn da? Klein und Groß werden zu „Forschern“ und kommen den Boden- und Totholzbewohnern in Lüneburg im Adendorfer Gehölz auf die Spur. Zum Programm

Bäume, Wälder, Klimawandel: Bäume pflanzen ist derzeit groß in Mode. Das Marketing verspricht uns Weltrettung durch CO²-Bindung. Woher kommt der Begriff der Nachhaltigkeit? Erfahrt was Wälder und Baumschulen damit zu tun haben im Deutschen Baumschulmuseum in Pinneberg. Zum Programm

Komm mit in den Wald zum Waldbaden! Mit besonders viel Zeit, Aufmerksamkeit und Langsamkeit schlendern wir durch das Kummerfelder Gehege in Kummerfeld im Kreis Pinneberg. Dabei erwartet euch ein ausgewogener Mix aus Stille und Gespräch, Muße und Impulsen. Zum Programm

Ergründet mit einem Waldpädagogen und Forstwirt den Wald. Auf einer frühabendlichen Waldwanderung durch das frühlingserfüllte Naturschutzgebiet Talwald Hahnenkoppel" und das Waldgebiet Hahnenkoppel in Reinbek erfahrt ihr hautnah alles über Wald und Forst. Zum Programm

Kommt mit auf einen Spaziergang durch den Bernstorffschen Forst im Wendland bei Schloss Gartow direkt an der Elbe. Der Privatwald wird seit 70 Jahren nach den Prinzipien der naturgemäßen Waldwirtschaft bewirtschaftet. Seit Jahrzehnten arbeitet die Försterei daran, die Wälder in naturnahe Mischbestände zu überführen. Zum Programm

Erfahrt mehr über Holzproduktion und Naturschutz im Wald auf einer Radtour durch einen bäuerlichen Privatwald bei Soltau-Frielingen. Wie kam es zur Entstehung der Heide und zu ihrer Wiederaufforstung? Wie können naturnahe Waldwirtschaft, Holzproduktion und Naturschutz in einem Privatwald verbunden werden? Zum Programm

 

Rückfragen unter

Marion Köhler

Pressesprecherin, Europa, EU Projekt Star Cities

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Pressearchiv