Ehemaliger Treibweg für Vieh Ochsenweg

Der rund 245 km lange Ochsenweg war bis ins 19. Jahrhundert der zentrale Landweg zwischen Dänemark und Norddeutschland. Er diente den Bauern als Treibweg für Vieh, wurde aber auch von Rittern, Soldaten, Kaufleuten, Pilgern und Bettlern als direkter Weg in den Süden genutzt.

Radfahrer vor einem Rapsfeld schaut auf eine Karte Der Ochsenweg führt durch reizvolle norddeutsche Landschaften. An der Strecke liegen zudem viele Sehenswürdigkeiten wie das Rosarium in Uetersen oder das Wikingermuseum Haithabu. 

Kulturhistorie von Norddeutschland und Dänemark

Kulturhistorie Norddeutschlands und Dänemarks

Heute bekommen Radfahrer bei der Tour auf dem historischen Landweg einen Einblick in die Natur und Kulturhistorie Norddeutschlands und Dänemarks. Abseits lauter Verkehrswege führt die Route durch weite Moorgebiete und Marschlande, durch Wälder und typisch norddeutsche Wiesen- und Heidelandschaften, vorbei an Seen und entlang von Flüssen. Unterwegs durchfahren Sie attraktive Städte wie Neumünster und Rendsburg und lernen zahlreiche Dörfer und Gemeinden am Wegesrand kennen.

Routenvorschlag für einen Tag: 44 km von Elmshorn nach Wedel 

Ideal für einen Tagesausflug mit dem Rad ist die Strecke von Elmshorn nach Wedel. Entlang der Krückau geht es nach Kronsnest. Mit der kleinsten Fähre Deutschlands überqueren Sie die Krückau und fahren weiter in die Rosenstadt Uetersen. Auf Ihrem Weg durch die Wedeler Marsch und das Naturschutzgebiet Holmer Sandberge, ein weitgehend erhaltenes Binnendünengelände aus der Eiszeit, gelangen Sie nach Wedel, der maritimen Stadt an der Elbe.

Kurz & Kompakt 

  • Routenlänge: Insgesamt 245 km
  • Sehenswertes: Rosarium in Uetersen • Wildpark Eekholt bei Bad Bramstedt • KinderKunstpfad in Nortorf • Schloss Gottorf in Schleswig • Danewerk • Wikingermuseum Haithabu • Museumswerft in Flensburg
  • Wegbeschaffenheit: Der Radweg ist größtenteils asphaltiert mit verkehrsarmen Nebenstraßen, bis Rendsburg werden verstärkt Wirtschaftswege befahren, die mit Betonspurplatten befestigt sind. Im Norden führen einige Abschnitte auch über Sand-, Wald- oder Feldwege. Dieses sind die Originaltrassen des historischen Ochsenweges.
  • Beschilderung: Der Weg ist durchgängig mit dem Ochsenweg Logo ausgeschildert.
  • Besonderheiten: Radlerfreundliche Unterkünfte • Fahrradverleih Stationen

GPX-Daten, Karten, Infos und kostenlose Broschüren: 

Holstein Tourismus e. V.
Große Nübelstr. 31 · 25348 Glückstadt
Tel.: 0 41 24/604 95 92
info@holstein-tourismus.de
Weitere Infos: Ochsenweg

kostenloser Download

Kontakt

Tanja Blätter

Tourismus, Zukunftsagenda - Tourismus und Internationales Marketing, IKM, EU Projekt Star Cities

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern