Biosphäre.Regional-Nachhaltig

Sie lesen den Originaltext

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Übersetzung in leichte Sprache. Derzeit können wir Ihnen den Artikel leider nicht in leichter Sprache anbieten. Wir bemühen uns aber das Angebot zu erweitern.

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Übersetzung in Gebärden­sprache. Derzeit können wir Ihnen den Artikel leider nicht in Gebärdensprache anbieten. Wir bemühen uns aber das Angebot zu erweitern.

Wege zu mehr Nachhaltigkeit in der Biosphärenregion Elbe-Schaalsee

Erste Ergebnisse und weitere Schritte im Leitprojekt Bio.Re-Na: nachhaltige Kommunalentwicklung, nachhaltige Tourismusentwicklung & Mobilität sowie nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft ziehen eine Zwischenbilanz.

Foto_Biosph_Elbe_Mediaserver_Imagefoto
© Mediaserver / Imagefoto.de

Bio.Re-Na Tagung

Das Leitprojekt Biosphäre. Regional-Nachhaltig (Bio.Re-Na) unterstützt die UNESCO-Biosphärenreservate als einzigartige Schutzgebiete in der Metropolregion Hamburg. Das UNESCO-Prädikat bestätigt ihnen den Rang als Naturräume von internationaler Bedeutung. Sie sind auf dem Weg, ihrem Anspruch als Modellregionen für nachhaltige Entwicklung immer mehr gerecht zu werden und zu konkretisieren.  Dies belegen zahlreiche geglückte Projektbeispiele mit Strahlkraft für die MRH und darüber hinaus.  

Im Rahmen der Tagung am 1. November 2023 wurde über die ersten Ergebnisse und weiteren Schritte der Themenschwerpunkte aus den Bereichen nachhaltige Kommunalentwicklung, nachhaltige Tourismusentwicklung & Mobilität sowie nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft des Leitprojektes Bio.Re-Na informiert. Es wurden Anregungen und Beispiele gezeigt, wie nachhaltige Projekte aus der Biosphären Modellregion Elbe-Schaalsee auch für die gesamte Metropolregion Hamburg nutzbar gemacht und übertragen werden können. Ein Impulsvortrag wird Fallstudien zu nachhaltiger Regionalentwicklung aus europäischer Sicht vorstellen. Anschließend werden Einblicke in den jeweiligen Stand der Teilprojekte gegeben:

Nachhaltige Kommunalentwicklung: Markt der Möglichkeiten

Auf dem Markt der Möglichkeiten im Teilprojekt Nachhaltige Kommunalentwicklung kann man sich einen Überblick über die Ergebnisse aus dem abgeschlossenen Schwerpunktthema Ortskernentwicklung verschaffen. Bei dem Spaziergang entlang der drei Marktstände aus Amt Rehna, Boizenburg/Elbe und der Samtgemeinde Gartow können Rückfragen an die Projektkoordinatorin gestellt werden.

Nachhaltige Ernährungs- und Landwirtschaft: „Zukunftsfähige Landwirtschaft in Biosphärenreservaten. Alles Bio oder was?“

Inputvorträge zur Ernährungs- und  Landwirtschaft aus regionaler und überregionaler Sicht. Anschließende moderierte Diskussion mit den Teilnehmern des Workshops zu Fragen wie “ Was zeichnet eine zukunftsfähige Landwirtschaft in Biosphärenreservaten aus?“, „Was zeichnet eine erfolgreiche regionale Wertschöpfung aus?, „Welche Empfehlungen gibt es zur Fortführung des Projektes?

Nachhaltige Tourismusentwicklung und Mobilität: Wege in einen zukunftsfähigen Tourismus

Im Workshop "Wege in einen zukunftsfähigen Tourismus" wurde gemeinsam mit den Teilnehmenden neben dem Blick auf die bisherigen Arbeitsergebnisse des Projektes auch ein Blick in die Zukunft des Tourismus im Jahr 2035 gewagt, Chancen und Risiken diskutiert und mögliche Wege für einen nachhaltige, zukunftsfähigen Tourismus aufgezeigt.

In einem interaktiven Format bestand schließlich Raum zu Austausch und Reflexion.

Die Tagung richtete sich an alle am Projekt beteiligten Akteure, ein interessiertes Fachpublikum sowie alle Bürgerinnen und Bürger aus der Biosphärenregion Elbe-Schaalsee und der Metropolregion Hamburg, für die die nachhaltige Entwicklung ihrer Umwelt ein wichtiges Anliegen ist.

Zum Programm

Weitere Infos und Aktuelles aus dem Leitprojekt Biosphäre.Regional-Nachhaltig