Leitprojekt Wohnen Qualitätsoffensive Wohnen - bedarfsgerechte Wohnformen im demographischen Wandel und für einen Hochschul-Standort

Den Kern des Projekts bildet ein interkommunaler und Akteurs-übergreifender Dialogprozess zur Schärfung des Problembewusstseins und zur Erarbeitung eines möglichst breiten Konsenses über Handlungsbedarfe und Lösungsansätze in der Region Heide.

Qualitätsoffensive Wohnen - Bilder, die "Gutes Wohnen" symbolisieren

Heide

Als Stadt-Umland-Kooperation im ländlichen Raum widmet sich die Region Heide bereits heute mit vielfältigen Instrumenten wie einem aktiven Flächenmanagement inklusive Baulandkataster sowie verschiedenen Veranstaltungsformaten dem Thema Wohnen.

Das Projekt zielt darauf ab, von der Theorie in die praktische Umsetzung zu kommen. Dabei werden neue und bereits vorhandene Ideen und Projektansätze aufgegriffen und mit Hilfe eines interkommunalen und akteursübergreifenden Dialogprozesses Handlungsbedarfe und Lösungsansätze mit den Beteiligten erarbeitet. So sollen die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die Herstellung bedarfsgerechter Wohnangebote wie bspw. barrierearmer/-freier, bezahlbarer Wohnraum, insbesondere auch in den ländlichen Gemeinden der Region Heide, geschaffen bzw. verbessert werden.

Daten & Fakten

​​​​​​​Projektträger: Gemeinde Hemmingstedt
Projektbudget: ca. 113.000 Euro
Webseite: https://www.region-heide.de/projekte/qualitaetsoffensive-wohnen.html

Kontakt:
Entwicklungsagentur Region Heide AöR
Franziska Okunneck
Hamburger Hof 3
25746 Heide
Telefon: +49 (0) 481-123 703-15
E-Mail: franziska.okunneck@region-heide.de
Internet: www.region-heide.de

 

Kontakt

Swen Wacker

Siedlungsentwicklung, Zukunftsagenda - Räumliches Leitbild und Wohnen, Daten, Gleichstellung

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Mehr Informationen