Leitprojekt Wohnen Qualitätsoffensive Wohnen - bedarfsgerechte Wohnformen im demographischen Wandel und für einen Hochschul-Standort

Den Kern des Projekts bildet ein interkommunaler und Akteurs-übergreifender Dialogprozess zur Schärfung des Problembewusstseins und zur Erarbeitung eines möglichst breiten Konsenses über Handlungsbedarfe und Lösungsansätze in der Region Heide.

Qualitätsoffensive Wohnen - Bilder, die "Gutes Wohnen" symbolisieren

Heide

Die Region Heide ist eine etablierte Stadt-Umland-Kooperation im ländlichen Raum. Das Thema Wohnen wird bereits vielfältig angegangen. Es gibt beispielsweise einen Immobilienwirtschaftlicher Dialog („Heider Immobiliengespräche“) der Fachhochschule Westküste sowie ein Flächenmanagement für die Region Heide inklusive Pflege eines Baulandkatasters durch die Entwicklungsagentur Region Heide. Eine besondere Herausforderung stellt die teilweise Nachfrage-Konkurrenz von Senioren- und Studierendenhaushalten dar. Als weitere Kooperationspartner für das Teilprojekt konnten die Fachhochschule Westküste und die Sparkasse Mittelholstein gewonnen werden.

Mit Blick auf die vielfältigen Aktivitäten und die bestehende erfolgreiche Kooperation lautet das Motto des Teilprojekts „von der Theorie in die Praxis kommen“. Instrumente sind im Grunde ausreichend vorhanden, vielfach aber nicht oder nur teilweise bekannt. Die Sensibilisierung und Qualifizierung der maßgeblichen Akteure sowie die Entwicklung von geeigneten Umsetzungsmodellen durch die kreative und innovative Kombination der unterschiedlichen Instrumente und Stellschrauben stehen somit im Mittelpunkt des Projektes.

Ziel ist es, die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die Herstellung bedarfsgerechter Wohnangebote – d.h. barrierearmer oder -freier, bezahlbarer, überwiegend nicht selbstgenutzter Wohnungen – insbesondere auch in den ländlichen Gemeinden in der Region Heide zu schaffen bzw. zu verbessern.

Projektbausteine sind u.a.:

  • Dialog- und Beteiligungsprozess zur Qualifizierung der Akteure
  • Umsetzungsmanagement:
    • Prüfauftrag zur Bildung eines Bündnisses für Wohnen oder einer vergleichbaren Kommunikationsplattform
    • Auf Gemeindeebene begleitenden Moderation und Betreuung und juristische oder bautechnisch-architektonische Beratung durch externe Dienstleister
    • Machbarkeitsprüfungen zu geplanten Wohnprojekten oder von Modulbauten
    • Strukturelle Wohnberatung zum altersgerechten Umbau von Wohnhäuser und Wohnungen inkl. Information über Fördermöglichkeiten

Zeitplan

grober Zeitplan für das Jahr 2020

Qualitätsoffensive Wohnen - Teilprojekt Heide - Zeitplan für 2020

Daten & Fakten

​​​​​​​Projektträger: Gemeinde Hemmingstedt
Projektbudget: ca. 113.000 Euro
Webseite: https://www.region-heide.de/projekte/qualitaetsoffensive-wohnen.html

Kontakt:
Entwicklungsagentur Region Heide AöR
Franziska Okunneck
Hamburger Hof 3
25746 Heide
Telefon: +49 (0) 481-123 703-15
Internet: www.region-heide.de

 

Kontakt

Swen Wacker

Siedlungsentwicklung

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg
Adresse speichern

Mehr Informationen

Mehr Informationen