Planung Projektbeschreibung Koordinierungskreis Raumentwicklung

Ein wichtiges Themenfeld der metropolitanen Zusammenarbeit ist die Siedlungs- und Freiraumentwicklung. Der Koordinierungskreis Raumentwicklung hat sich in Reaktion auf die Empfehlungen der OECD zur Weiterentwicklung der Kooperationsstrukturen in der Metropolregion Hamburg Anfang 2021 gebildet. Er führt die Planungsträger und -behörden der Metropolregion zusammen und bietet einen Rahmen für die frühzeitige Abstimmung von raumbedeutsamen Planungen und Maßnahmen.

Ein Mensch zeigt mit dem Finger auf eine Karte.

Projektbeschreibung Koordinierungskreis Raumentwicklung

Den Vorsitz des Koordinierungskreises hat die Abteilungsleitung Energie und Landesplanung im Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Im Koordinierungskreis Raumentwicklung können Empfehlungen für eine grenzübergreifend abgestimmte räumliche Planung erarbeitet werden. Mit seiner Arbeit leistet er einen Beitrag für eine zukunftsorientierte, kooperative Raumentwicklung in der Metropolregion Hamburg.

Zu seinen Aufgaben gehört die Koordination der räumliche Entwicklung der Metropolregion Hamburg. Er ist Impulsgeber und Abstimmungsplattform für strategische Fragen der Raumentwicklung in der Metropolregion. Er koordiniert die Erarbeitung und die regelmäßige Fortschreibung eines "Räumlichen Leitbilds" für die Metropolregion Hamburg.

Dem Koordinierungskreis ist hochrangig besetzt. Ihm gehören - mit Stimmrecht - an:

  • Für das Land Niedersachsen die Leitung der für die Landesplanung zuständigen Abteilung und die Leitung des Amtes für regionale Landesentwicklung Lüneburg sowie bis zu acht Vertretungen der für die Regionalplanung zuständigen Landkreise
  • Für das Land Schleswig-Holstein die Leitung der für die Landesplanung zuständigen Abteilung und eine Vertretung der Arbeitsgemeinschaft der Hamburg-Randkreise
  • Für das Land Mecklenburg-Vorpommern die Leitung der für die Landesplanung zuständigen Abteilung, die Leitung des Amtes für Raumordnung und Landesplanung Westmecklenburg sowie eine Vertretung des Regionalen Planungsverbandes Westmecklenburg
  • Für die Freie und Hansestadt Hamburg m die Leitung des für die Landesplanung zuständigen Amtes und eine Vertretung aus dem Kreis der Bezirksamtsleitungen
  • Zwei Vertretungen der Wirtschafts- und Sozialpartner

Der Koordinierungskreis trifft sich in der Regel vier Mal im Kalenderjahr.

Haben Sie Fragen?

Cynthia Wester

Koordinatorin Leitprojekt „Gemeinsam die räumliche Entwicklung steuern“

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg

Haben Sie Fragen?

Dr.-des. Deborah Heinen

Koordinatorin Leitprojekt „Gemeinsam die räumliche Entwicklung steuern“

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg

Federführend für das Projekt:

Dagmar Kilian

Arbeitsgemeinschaft der Hamburg-Randkreise