Presseinformation Klimaschutz statt Corona-Blues

Stadtradeln startet in der Metropolregion

Die Metropolregion Hamburg macht mit beim STADTRADELN 2020, der Kampagne für mehr Radverkehr im Alltagsleben. Bereits zum dritten Mal unterstützt sie die Kampagne und wird im Herbst die aktivsten Kommunen der Region prämieren. Jetzt starten die ersten Kommunen.

Klimaschutz statt Corona-Blues

Der Startschuss zum Stadtradeln-Wettbewerb 2020 ist gefallen und steht wie vieles im Zeichen der Coronakrise. Das Fahrrad ermöglicht den Menschen, die verbleibenden Alltagswege mit einem geringen Infektionsrisiko zurückzulegen. Zudem fördert Fahrradfahren die Gesundheit und kann aufkommender Corona-Langeweile entgegenwirken, ohne dass es dabei zu engem Kontakt kommt. Auch das Erleben von Gemeinschaft ist ein wichtiges Thema für die Kampagne. In Zeiten der Kontaktsperre ist das gemeinsame Sammeln von Fahrradkilometern in digitalen Teams eine gute Möglichkeit, den aktuellen Einschränkungen ein bisschen davon zu radeln.

Ziel des Wettbewerbes ist es, den Radverkehrsanteil zu steigern und Kohlendioxid-Emissionen zu vermeiden. Es geht darum, Kommunen und deren Politiker, dafür zu gewinnen, sich stärker für eine fahrradfreundliche Stadt- und Verkehrsentwicklung einzusetzen. Die Zielsetzungen der Kampagne decken sich mit denen der Metropolregion Hamburg für eine nachhaltigere Mobilität. Daher unterstützt sie seit gut drei Jahren die Kommunen in der Region, die beim STADTRADELN aktiv sind. Als Anreiz, an der Aktion teilzunehmen, prämiert die Metropolregion Hamburg auch 2020 ihre aktivsten Kommunen.

In der Metropolregion Hamburg wurden im vergangenen Jahr von 33.492 Menschen aus 71 Kommunen über 5,5 Millionen Kilometer gefahren. Dadurch wurden insgesamt knapp 782.450 Kilogramm CO2 vermieden. Dies gilt es 2020 zu toppen! Noch bis Oktober können sich Kommunen und Radfahrer für das Stadtradeln 2020 anmelden. Innerhalb dieser Zeit können die Kommunen ihren dreiwöchigen Aktionszeitraum selber festlegen.

Diese Kommunen sind bisher mit dabei und freuen sich über Anmeldungen:

Land

Kommune

Zeitraum

Anmeldelink

SH

Lübeck

16.05. - 05.06.

https://www.stadtradeln.de/luebeck

MV

Parchim

16.05. - 05.06.

https://www.stadtradeln.de/parchim

SH

Barmstedt, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/barmstedt

SH

Brande-Hörnerkirchen, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/brande-hoernerkirchen

SH

Ellerbek, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/ellerbek

SH

Elmshorn, Kreis Pinneberg

18.05.- 07.06

https://www.stadtradeln.de/elmshorn

SH

Halstenbek, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/halstenbek

SH

Hetlingen, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/hetlingen

SH

Klein Nordende, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/klein-nordende

SH

Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/kreis-pinneberg

SH

Kummerfeld, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/kummerfeld

SH

Pinneberg, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/pinneberg

SH

Quickborn, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/quickborn

SH

Rellingen, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/rellingen

SH

Tornesch, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/tornesch

SH

Uetersen, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/uetersen

SH

Wedel, Kreis Pinneberg

18.05. - 07.06.

https://www.stadtradeln.de/wedel

MV

Ludwigslust

01.06.- 21.06.

https://www.stadtradeln.de/ludwigslust

NdS

Lüneburg

21.06.-11.07.

https://www.stadtradeln.de/lueneburg

SH

Bebensee, Kreis Segeberg

26.07.- 15.08

https://www.stadtradeln.de/bebensee

SH

Geesthacht

30.08.- 19.09.

https://www.stadtradeln.de/geesthacht

MV

Neustadt-Glewe

07.09.- 27.09.

https://www.stadtradeln.de/neustadt-glewe

MV

Schwerin

14.09.- 04.10.

https://www.stadtradeln.de/schwerin

Viele weitere wollen mit dabei sein. Aufgrund der aktuellen Lage halten sich einige Kommunen noch den Zeitraum offen.

Rückfragen bitte an:
Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg
Pressesprecherin:
Marion Köhler
Telefon +49(0)40 42841-2604
presse@metropolregion.hamburg.de
www.metropolregion.hamburg.de