Marketing Projektbeschreibung Internationale Marketingstrategie

Die Internationale Marketingstrategie setzt auf die Entwicklung eines Profils, das wenige, herausragende Merkmale der Metropolregion Hamburg hervorhebt. Dieses Profil wird im internationalen Kontext verwendet, um die zu erarbeitenden Marketingziele der Metropolregion zu erreichen.  Zudem soll ein gemeinsames Narrativ erarbeitet werden, das das Selbstverständnis der Metropolregion Hamburg widerspiegelt und verstärkt nach innen wirkt. Die Entwicklung einer neuen Marke, eines neuen Corporate Designs oder eines neuen Logos sind nicht Ziele dieses Projekts. 

Zwei Männer und zwei Frauen stehen vor einem Laptop.

Projektbeschreibung Internationale Marketingstrategie

Die Federführung liegt bei der Hamburg Marketing GmbH. Sowohl die vier Landesmarken als auch das Sounding Board bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Wirtshaft begleiten den (Entscheidungs-)Prozess.

 Die Konzepterstellung und das Projektmanagement wurden an die Beratungsagentur UP THERE, EVERYWHERE vergeben.

 Das Projekt ist in drei Phasen gegliedert:

  1. Analysephase
  2. Strategie- und Zieldefinition
  3. Internationale Marketingstrategie mit Handlungsempfehlungen für ein Umsetzungsmanagement

1. Analysephase

  •  Benchmark‐Analyse: zur Betrachtung von Marketingstrategien europäischer Nachbarregionen
  • SWOT-Analyse: Stärken‐Analyse zur Erarbeitung von Potentialen und Handlungsempfehlungen, die für die Zukunftsfähigkeit der Region stehen.
  • Sonstige Analyse: Bericht der OECD, der Ergebnisse aus den marketingrelevanten Trägerarbeitspaketen (wie Innovation, Fachkräfte, Erneuerbare Energien/Wasserstoff, Tourismus), die Marketingstrategien der Bundesländer HH, NdS, MV und SH, aktuelle bestehende Marketingmaßnahmen und Vorarbeiten (z.B. die kommunikative Klammer „Norddeutschland“ sowie die „Stärkenlandkarte“) für die Metropolregion Hamburg. 

2. Strategie- und Zieldefinition

Aufbauend auf den Analyseergebnissen soll eine gemeinsame Strategie für die künftige Zusammenarbeit mit operativen Zielen erarbeitet werden. Es werden gemeinsame „Strategischen Leitplanken“ und Narrative wie Marketingziele, Zielgruppen und Zielmärkte für die internationale Vermarktung der Metropolregion Hamburg erarbeitet und eine gemeinsame Haltung entwickelt.

3. Internationale Marketingstrategie mit Handlungsempfehlungen

Ziel ist die Entwicklung einer Marketingstrategie für die Metropolregion Hamburg im internationalen Kontext. Diese soll bereits konkrete Handlungsempfehlungen für gemeinsame Dauer‐ oder Folge‐Projekte enthalten, möglichst als konkrete Kampagnenbriefings. Dies beinhaltet die internationale Profilierung der Metropolregion Hamburg mit Empfehlungen für die Verbesserung der zu vermarkten Projekte und Querschnittsthemen ab 2023.

Im Hinblick auf weitere Zukunftsagenda-Projekte sind außerdem Handlungsansätze für  die Vermarktung der Bereiche Tourismus und Kultur, Mobilität, Innovation, Fachkräftestrategie und erneuerbarer Energien zu entwickeln.

Fertigstellung: Ende 2022/Anfang 2023.

Zum internen Bereich der Internationalen Marketingstrategie

Haben Sie Fragen?

Tanja Blätter

Tourismus / IKM

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg

Federführend für das Projekt:

Dr. Rolf Strittmatter

Hamburg Marketing GmbH