Schleswig-Holstein Kreis Steinburg

Der schleswig-holsteinische Kreis Steinburg mit einer Fläche von 1.056,2 km² liegt im Dreieck von Unterelbe und Nord-Ostsee-Kanal.

Kreis Steinburg, Träger der Metropolregion Hamburg, Mitglied, Norddeutsche Kooperation, Regionalkooperation

Kreishauptstadt ist Itzehoe. Mit dem südlichen Kreis Pinneberg und dem nördlichen Kreis Dithmarschen bildet Steinburg die REGION SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE UNTERELBE.  

Zwischen flacher Marsch und hügeliger, waldreicher Geest bietet sich dem Besucher eine Landschaft,  nicht spektakulär und doch großartig, die Besucher zum Abschalten von aller Hektik und vom Stress des Alltags einlädt: Natur pur zum Entspannen und Entdecken. Im Nordosten beginnt der Naturpark Aukrug. Die Stör, der drittlängste Fluss Schleswig-Holsteins, fließt durch den Kreis Steinburg und mündet dort in die Elbe. In der Wilstermarsch bei Neuendorf liegt die tiefste Landstelle Deutschlands (3,54 m unter dem Meeresspiegel, NN). 

Auf historischen Spuren kann man z.B. im Kreismuseum Prinzeßhof, dem ältesten Profangebäude der Kreisstadt Itzehoe, das im Kern aus dem 16. Jahrhundert stammt, wandeln. Der Besuch lohnt sich! 

Die Unternehmensstruktur ist von kleinen und mittleren Firmen und Betrieben mit weniger als 100 Beschäftigten geprägt. Wachstumsträger sind überwiegend das produzierende Gewerbe sowie die produktionsnahen Dienstleistungen.