Presseinformation Pendeln und Erreichbarkeit unter der Lupe

Abschlussveranstaltung Leitprojekt Regionale Erreichbarkeitsanalysen

Der erstmalig erstellte Erreichbarkeitsatlas der Metropolregion Hamburg bietet einen umfassenden Einblick in die Mobilitätsqualitäten der Region. Er ermöglicht Politikern und Planern beispielsweise eine bessere Datengrundlage für die Wohnstandort, Nahverkehrs- oder Schulentwicklungsplanung und schafft Transparenz über gut erreichbare und weniger gut angebundene Standorte in der Region.

Pendeln und Erreichbarkeit unter der Lupe

Wie lange gehen  Kinder zur nächsten Grundschule? Wie weit weg ist der nächste Supermarkt, oder ein Hausarzt? Welche Fahrtzeiten ergeben sich in die nächste Stadt, zum Kino oder zur Arbeit?

Für Fragen wie diese hat die Metropolregion Hamburg in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Hamburg und dem Landesbetrieb für Geoinformation und Vermessung in Hamburg in einem dreijährigen Projekt ein online verfügbares „Erreichbarkeitstool“ erstellt, das regionsweit die Qualität von Verkehrsverbindungen transparent macht. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung wurden jetzt die Ergebnisse und Nutzungsmöglichkeiten vorgestellt.

Mobilität und Erreichbarkeit der täglichen Bedürfnisse des Lebens zu gewährleisten gehört zu den wichtigen Zielen der Metropolregion Hamburg. Eine Herausforderung, die gemeinsamer Lösungen bedarf, steht sie doch im Spannungsfeld zwischen zunehmendem Verkehr sowie begrenzten Flächen im Städtischen und demografischem Wandel und dem Erhalt von Infrastruktur im Ländlichen.

Ausgangspunkt zukünftiger Aktivitäten zur Gestaltung nachhaltiger Siedlungs- und Verkehrsinfrastrukturen ist die nun vorgelegte fundierte analytische Grundlage der gegenwärtigen Erreichbarkeit.

Zentrales Ergebnis der "Regionalen Erreichbarkeitsanalysen" ist die Freischaltung eines Online-Planungswerkzeugs für die Metropolregion Hamburg, um unterschiedliche Mobilitätsangebote zu veranschaulichen. Im Rahmen des Projektes wurden zudem die Potenzialanalyse für Radschnellwege erstellt und der Wohn- und Mobilitätskostenrechner sowie ein Park+Ride- und Bike+Ride-Konzept für die Metropolregion Hamburg entwickelt.

Link zum Erreichbarkeitstool und zum Abschlussbericht: http://metropolregion.hamburg.de/erreichbarkeitsanalysen/
​​​​​​​Link zum Thema: http://metropolregion.hamburg.de/mobilitaet/


Rückfragen unter:

Metropolregion Hamburg
Marion Köhler
Pressesprecherin
Tel.: +49(0)40 42841 2604
E-Mail: presse@metropolregion.hamburg.de
www.metropolregion.hamburg.de