Kulturlandschaften Altes Land - Lebendige Kulturlandschaft

Im Frühjahr taucht die Apfel- und Kirschblüte das Alte Land in ein Meer aus weiß-rosa Farben. Bereits im frühen 12. Jahrhundert wurde das Gebiet südlich der Elbe von niederländischen Einwanderen kultiviert, heute ist das fruchtbare Marschland eines der größten zusammenhängenden Obstanbaugebiete Europas. Auf über 10.000 Hektar werden vor allem Äpfel, Birnen und Kirschen angebaut.

Altes Land - Lebendige Kulturlandschaft

Doch nicht nur im Frühjahr hat das Alte Land Besuchern etwas zu bieten, wenn traditionell die Obstbaumblüte Besucher anzieht. In den Sommermonaten kann die gute Wander- und Radfahrinfrastruktur genutzt werden, ebenso gibt es Angebot für Kultur- und Geschichtsinteressierte. Wenn im Herbst die Erntezeit beginnt, herrscht im Alten Land Hochbetrieb – die Apfelernte.

Hilfreiche Links: