Kultur Thalia Kulturlandschaften 2014

Nach dem großen Erfolg im ersten Jahr laden das Thalia Theater und die Metropolregion Hamburg 2014 dazu ein, ebenso ungewöhnliche wie eindrucksvolle Orte der Industriegeschichte neu zu entdecken und Stücke zu erleben, die in realer Kulisse lebendig werden. An Orten, die selbst Geschichten erzählen und aufregend anders sind.

Kulturpartnerschaft zwischen Thalia Theater und Metropolregion Hamburg

Schauspieler ohne Bühne, ganz nah und intensiv. An Orten, die selbst Geschichten erzählen und aufregend anders sind. Das Thalia Theater und die Metropolregion Hamburg laden dazu ein, Stücke zu erleben, die in realer Kulisse lebendig werden.

Unter dem Titel "Thalia Kulturlandschaften" reisen Schauspieler aus dem Thalia Ensemble mit ausgesuchten Lesungen an besondere Orte in der Metropolregion. Dazu hat Regisseur Helge Schmidt mit den Partnern in diesem Jahr mehr als 800 Kilometer zurückgelegt, um außergewöhnliche Orte zu finden, die gemeinsam mit den Schauspielern eine stimmige Geschichte lebendig werden lassen.

In spezieller Inszenierung für eine kleine Besetzung startet die Programmreihe mit

•    "Jeder stirbt für sich allein" im Schwedenspeicher zu Stade (Landkreis Stade) am 23. April 2014

•    "Der Großinquisitor" im Detlefsen-Museum in Glückstadt (Kreis Steinburg) am 21. Mai 2014

•    "Karoxbostel Horror Story" in der Wassermühle Karoxbostel (Landkreis Harburg) am 19. Juni 2014

•    "Dracula" im Thormann-Speicher in Wismar (Landkreis Nordwestmecklenburg) am 21. August 2014

•    "Das Herz der Finsternis" in der Hitzler-Werft in Lauenburg (Kreis Herzogtum Lauenburg) im September 2014

•    "Nach Amerika!" im Museum Windstärke 10 in Cuxhaven (Landkreis Cuxhaven) im Oktober 2014

Auch im zweiten Jahr werden die Metropolregion und das Thalia Theater sechs Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit den Spielorten anbieten. Ziel ist eine dauerhafte Kooperation des Thalia Theaters mit der Metropolregion und eine lebendig gelebte Nachbarschaft.

Die Metropolregion Hamburg und das Thalia Theater arbeiten seit 2013 zusammen, um den Kulturaustausch zwischen der Stadt Hamburg und dem ländlichen Bereich mit neuen Ideen zu beleben. Unter dem Titel "Thalia Kulturlandschaften" reisen Schauspieler aus dem Thalia-Ensemble mit ausgesuchten Lesungen und kleinen Inszenierungen an besondere Orte in der Metropolregion. Dazu haben die Partner außergewöhnliche Orte gefunden, die gemeinsam mit den Schauspielern eine stimmige Geschichte lebendig werden lassen. Die Programmreihe „Thalia Kulturlandschaften“ findet 2014 in Gebäuden der maritimen Industriekultur mit seinen historischen Hafenanlagen, Wassermühlen und Fabriken statt. Der Schwedenspeicher steht dabei beispielhaft für die stattlichen Backsteinspeicher der Hansezeit.

 

Ziel ist eine dauerhafte Kooperation des Thalia Theaters mit der Metropolregion und eine lebendig gelebte Nachbarschaft. Dazu sagte Jochen Strauch, Projektleiter dieser Kooperation beim Thalia Theater: "Wir werden weltweit zu Gastspielen eingeladen, leben mit unserer Traditionen, unserer Herkunft und Verwurzelung im Norden. Das Thalia engagiert sich in der Region, auch um neue Netzwerke im Bereich Tourismus und Kultur zu initiieren und zu knüpfen."

Mehr Informationen finden Sie in der rechten Spalte oder hier: thalia-theater.de/kulturlandschaften